Blog:

Darum sind Headhunter für die Jobsuche so nützlich

In diesem Teil unserer Reihe zum verdeckten Arbeitsmarkt geht es darum, wie Headhunter bzw. Personalberater dir bei der Jobsuche helfen können. Auch für deine Karriere als Ganzes können sie eine entscheidende Rolle spielen, wenn du sie proaktiv einbindest. Viele denken erst gar nicht daran, Headhunter selbst zu kontaktieren – dabei ist dies oft ein lohnender Austausch für beide Seiten!

Ich möchte dir ein paar konkrete Tipps auf den Weg geben, wie du es am besten angehst und worauf du bei der Suche achten solltest. Für mehr Infos kannst du dich gerne jederzeit bei mir und meinem Team für ein individuelles Coaching melden.

Was sind Headhunter und wie arbeiten sie?

Headhunter bzw. Personalberater werden von Firmen beauftragt, interessante Kandidaten für die Besetzung einer offenen Stelle zu finden. Diese Stelle muss dabei nicht notwendigerweise öffentlich ausgeschrieben sein. Insbesondere Stellen auf Führungs- und Executive-Ebene werden häufig mithilfe von Headhuntern besetzt.

Personalberater nutzen für die Suche soziale Netzwerke, allen voran Xing und LinkedIn. Diesen Prozess nennt man active sourcing. Sie erhalten dafür vom Unternehmen Informationen darüber, welche Fähigkeiten und Erfahrungen ein geeigneter Kandidat mitbringen sollte. Über die Netzwerk-eigenen Suchmaschinen gehen Headhunter dann auf die Suche nach geeigneten Kandidaten und kontaktieren sie.

Bist du selbst schon einmal von einem Headhunter angeschrieben worden, bedeutet das, dass dein Profil in einer solchen Suche erschienen ist. Aber: Der Erstkontakt mit Headhuntern muss nicht zwangsläufig von diesen ausgehen, sondern kann auch proaktiv durch dich geschehen!

Aktives UND passives Ausschauhalten nach Headhuntern hat viele Vorteile

Um Kontakt mit Headhunter aufzunehmen, könntest du es theoretisch dabei belassen, deine Profile auf Xing und LinkedIn zu pflegen. Wichtig ist hier, dass du alle wichtigen Keywords zu deiner Qualifikation und deine bisherigen Stationen angibst, da diese in der Regel die wichtigsten Metriken sind, nach denen Headhunter Ausschau halten. Lies für mehr Details auch gerne meinen Beitrag zu CV-Parsing.

Auf diese Weise erleichterst du es Headhuntern, dich zu finden. Ich würde dir dies immer empfehlen, da es dir ausschließlich Vorteile bietet. Du hast aber noch eine zusätzliche Möglichkeit: aktiv nach Personalberatern zu suchen und diese zu kontaktieren.

Dieser Weg wird von Arbeitnehmerseite seltener gewählt, lohnt sich jedoch für alle Beteiligten. Dem Headhunter geht es schließlich darum, offene Stellen seiner Kunden(-unternehmen) zu besetzen und ist daher ständig auf der Suche nach qualifiziertem Personal.

Wenn du dich aktiv anbietest, bist du direkt „auf dem Schirm“ und tust ihm/ihr sogar noch einen Gefallen, weil er/sie sich eine weitere, zeitaufwändige Suche sparen kann.

Die aktive Zusammenarbeit mit Headhuntern      hat für dich als Arbeitnehmer noch weitere Vorteile:

  • Durch den Kontaktaustausch mit Headhuntern bekommst du indirekten Zugriff auf deren eigenen Netzwerke, die in den meisten Fällen sehr groß sind
  • Du kommst über Headhunter sehr gut an Informationen über dein Wunschunternehmen, da diese sehr gut vernetzt sind und nicht selten jahrelange Partnerschaften mit Unternehmen eingehen
  • Du erhältst wertvolle Tipps für Vorstellungsgespräche wie beispielsweise zum Dresscode, Gehaltsvorstellungen auf Unternehmensseite und vieles mehr
  • Du bleibst besser in Erinnerung und wirst mit höherer Sicherheit bevorzugt angeschrieben, wenn das nächste Mal eine interessante Stelle frei wird, auf die dein Profil passt

Im direkten Kontakt erfährst du meist schnell, ob der Headhunter für dich der/die richtige ist. Wichtig ist aus meiner Sicht, dass du nicht das Gefühl hast, dass er/sie nur eine Stelle besetzen möchte, sondern auch deine Ziele und Wünsche fest im Blick hat.

Wie finde ich den passenden Personalberater für mich?

Personalberater gibt es viele, allerdings rate ich dir, nicht einfach auf Gutdünken jeden X-beliebigen anzuschreiben. In der Regel sind Personalberater – insbesondere für Stellen auf Führungsebene – auf bestimmte Branchen spezialisiert. Es ergibt daher am meisten Sinn, wenn du dich auf Berater in deiner Branche fokussierst.

Du kannst sie unter anderem über folgende Wege finden:

  • Kontakte, mit denen du selbst schon Erfahrung gemacht hast

Hat dich bereits ein Headhunter in der Vergangenheit angeschrieben? Vielleicht, als du noch nicht aktiv auf der Suche warst? Oder hast du als Führungskraft selbst schon Headhunter engagiert, um Stellen in deinem Unternehmen zu besetzen? Personalberater anzuschreiben, mit denen du selbst bereits Kontakt hattest, ist ein guter Startpunkt. Es hat den Vorteil, dass ihr euch einander nicht weiter vorstellen braucht und womöglich schon eine Vertrauensbasis vorhanden ist.

  • Empfehlungen aus dem Netzwerk

Frage deine Kontakte, mit welchen Headhuntern sie schon gearbeitet haben und ob sie dir eine Empfehlung aussprechen können. Du kannst dir dann sicher sein, dass der Headhunter in deiner Branche tätig ist und hast bereits ein Testimonial für seine/ihre Qualität.

  • Suchmaschinen

Spezialisierte Suchmaschinen erleichtern dir ebenfalls die Suche. Einige Beispiele:

Weiterhin empfehle ich dir, Rankings für Headhunter zu recherchieren. Hier kannst du dir sicher sein, an absolute Top-Frauen und -Männer zu geraten:

Hast du einen interessanten Personalberater gefunden, kannst du diesen einfach kontaktieren. Beschreibe, nach welcher Art von Stelle genau du suchst und hänge gleich deinen Lebenslauf an, denn nach diesem wird der Headhunter ohnehin fragen. Viele Headhunter bieten auf ihrer Website auch die Möglichkeit, direkt dein Profil dort hochzuladen.

Im Coaching gehe ich gerne noch detaillierter darauf ein, wie Headhunter dir in deinem ganz individuellen Fall weiterhelfen können. Ich hoffe, dieser Artikel konnte dir bereits wichtige Fragen beantworten und neue Impulse liefern, deine Karriere voranzubringen. Schaue dich gerne weiter in meinem Blog um, dort gebe ich regelmäßig Einsichten in verschiedenste Aspekte der Karriereberatung.

2 Kommentare zu »Darum sind Headhunter für die Jobsuche so nützlich«

  1. Sabine H. sagt:

    Super Tipps und weitere Hinweise sowie Links!
    Diese bedienen genau den Punkt, an dem ich gerade stehe als sehr gut ausgebildete Frau Anfang 50, die allzu gerne ihre Fähigkeiten in einer neuen leitenden Position – am liebsten im Top Sharing Modell – einbringen möchte. Vielen Dank, Silke!

    1. Silke Grotegut sagt:

      Liebe Sabine, ich freue mich, dass meine Tipps und Links für dich hilfreich sind. Hast du auch schon mal nach Jobbörsen Ausschau gehalten, die sich auf Job Sharing Angebote spezialisiert haben? Liebe Grüße – Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Foto: Anette Hammer, Freistil-Fotografie

Silke Grotegut war 14 Jahre als HR-Expertin in einem DAX-Konzern tätig. Heute arbeitet sie als Karriere-, Bewerbungs- und Laufbahncoach und begleitet Professionals bei ihrer beruflichen Neuorientierung.

Mehr erfahren

Kategorien:


Newsletter

Wenn Du regelmäßig Informationen zu Karriere und Bewerbungen, zu meinen neuen Produkten oder Aktionen erhalten möchtest, dann trage dich in den Verteiler ein.