Blog:

Bewerbung nach dem Burnout, wie geht das?

Aktualisiert am

Wer schon mal einen Burnout erlebt hat, weiß, wie schwierig es ist aus einer solchen Krise wieder herauszukommen. Oft gehen diese Situationen nicht nur in einer längeren Krankheitsphase, sondern auch mit einer Kündigung, einem Aufhebungsvertrag oder mit Arbeitslosigkeit einher. Viele Betroffene quält vor allem die Frage, ob sie mit dieser Geschichte überhaupt jemals wieder einen Job finden werden.

  • Sie haben Angst vor der Lücke im Lebenslauf und fragen sich, ob sie überhaupt noch die Chance auf ein Vorstellungsgespräch bekommen!
  • Sie haben Angst davor die Frage gestellt zu bekommen: „Was war denn in dieser Zeit los?“
  • Sie sind ratlos, wie sie in dieser Situation reagieren sollen bis hin zur völligen Blockade überhaupt eine Bewerbung zu schreiben.
  • Sie überlegen sich eine fiktive Geschichte und haben Angst, dass sie sich in ihren Antworten verstricken

Meine Kollegin Sandra Liane Braun ist Gedankensortiererin für Menschen die sagen „Ich kann nicht mehr!“ Als Coach und Trainerin für Stressreduktion und Burnout-Prävention begleitet sie Menschen dabei, einen Weg aus der Erschöpfung zu finden und unterstützt sie dabei, Leben und Arbeiten in perfekter Balance zu realisieren. Auch ihr wird im Coaching häufig die Frage gestellt: Wie bewirbt man sich nach einem Burnout?

Sie hat mir als ehemalige Personalerin und heutiger Karriere- und Bewerbungscoach die folgenden Fragen gestellt.

  • Soll ich den Burnout im Anschreiben und im Lebenslauf ansprechen?
  • Was ist die größte Gefahr, wenn man als Bewerber das Thema offen anspricht?
  • Welche Begrifflichkeiten kann ich (gefahrlos) in den Unterlagen nutzen?
  • Spreche ich über meinen Erschöpfungszustand im Vorstellungsgespräch?
  • Wenn ich mich für einen offenen Umgang entscheide, wie kann ich im Gespräch argumentieren?

Da ich selbst auch schon die Erfahrung gemacht habe, wie es ist, schwer erschöpft zu sein und sich ins Arbeitsleben zurück zu kämpfen, kenne ich die Situation nicht nur aus der Perspektive eines Personalers und eines Karriere-Coaches, sondern auch aus der Sicht einer Betroffenen. Und so sind meine Antworten auf die oben genannten Fragen auch vielschichtiger als du sie in sonstigen Karriere-Ratgebern vielleicht findest.

Bei eine Bewerbung nach einer längeren Krankheit gilt es ein paar Dinge zu beachten. Meine eigenen Erfahrungen aber vor allem meine HR- und meine Coaching- Expertise fließen in meine Antworten ein. Ich möchte Menschen, die sich nach einer Erschöpfungsdepression erneut bewerben wollen, die zentralen Fragen beantworten, damit sie gut vorbereitet in diese Phase gehen und sie keine unangenehmen Überraschungen erleben.

Meine Antworten auf Sandras Fragen findest du in ihrem Blog-Artikel Burnout: Was du bei einer Bewerbung beachten solltest.

2 Kommentare zu »Bewerbung nach dem Burnout, wie geht das?«

  1. Liebe Silke,
    das war eine schöne Zusammenarbeit mit Dir! Und wie ich sehe, ist das Interview sehr gefragt: Der Artikel ist einer der beliebtesten auf meinem Blog und auf meiner Facebook-Seite! Wir haben da ein wichtiges Thema getroffen.

    Allen, die vor einer Bewerbung stehen wünsche ich Viel Erfolg & Alles Gute!

    Herzliche Grüße
    Sandra

    1. Silke Grotegut sagt:

      Liebe Sandra, das freut mich sehr, dass der Artikel auf so großes Interesse bei deinen Lesern stößt. Das Thema liegt mir wirklich am Herzen, weil ich weiß, unter welchem großen Druck sich Betroffene fühlen. Wenn ich dazu beitragen konnte, die Unsicherheit ein bisschen zu verringern, freut mich das sehr.
      Herzliche Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere


Foto: Anette Hammer, Freistil-Fotografie

Silke Grotegut war 14 Jahre als HR-Expertin in einem DAX-Konzern tätig. Heute arbeitet sie als Karriere-, Bewerbungs- und Laufbahncoach und begleitet Professionals bei ihrer beruflichen Neuorientierung.

Mehr erfahren

Kategorien:


Feed abonnieren

RSS-Feed

Newsletter

Wenn Du regelmäßig Informationen zu Karriere und Bewerbungen, zu meinen neuen Produkten oder Aktionen erhalten möchtest, dann trage dich in den Verteiler ein.

Hinweis: Deine Daten werden ausschließlich zur Verarbeitung Deiner Anfrage genutzt.
Es gelten die Bedingungen unserer Datenschutzerklärung